Ausflüge - 2002

 

Ausflug nach Slowenien vom 19.-23. Juni 2002

Am Mittwoch 19. Juni 2002 um 22.00 Uhr trafen sich die Berg- und Wanderfreunde bei Blitz und Donner an der Gemeindehalle in Allmersbach zu ihrer Fahrt nach Slowenien. Begrüßt wurden wir zuerst mit einem Glas Sekt, denn unsere Schriftführerin hatte Geburtstag. Danach begrüßte der 1. Vorstand Jürgen Burr die 48 frohgelaunten Reiseteilnehmer und schon ging die Fahrt mit dem Bus der Firma Strohmaier los. Über Ulm, München, Salzburg, Tauern-Tunnel, Karawanken-Tunnel nach Bled. Kurz vor unserem ersten Reiseziel machten wir eine größere Pause. Mit mitgebrachtem Leberkäs, Brötchen, Kaffee und Kuchen stärkten wir uns und machten danach eine kleine Wanderung durch die Vitgart-Schlucht. Danach besichtigten wir die Burg Bled. Bei dieser Burgbesichtigung hatten wir einen kleinen Aufenthalt im Biergarten mit herrlicher Aussicht auf den See Bled. Nach dieser Besichtigung fuhren wir nach Kranjska Gora über den Vrsic`-Pass ins Trenta Tal. Unterwegs besuchten wir den Alpingarten und schon ging es weiter ins Trenta-Tal. Dort wurde uns ein Film über die Bergwelt und die Bedeutung des Trenta-Tales gezeigt und erklärt. Anschließend konnte man noch einen Rundgang durch das Heimatmuseum machen. Danach war Weiterfahrt nach Bovec ins Hotel Kanin. Nach der Zimmerverteilung war Abendessen, Hallenbad-Besuch sowie gemütliches Beisammensein.

   
   

Am 2. Tag war um 7.00 Uhr Abfahrt nach Kobarid, Tolmin, Nova Gorica, zu den Höhlen von Postonjnska. Diese besichtigten und bestaunten wir mit einem Zügle und zu Fuß. Die Fahrt ging mit dem Bus weiter zum Lipizzaner Gestüt. Eine Führerin führte uns durch das Gestüt und erklärte uns einiges über die Lipizzaner. Mit einer Vorführung der Lipizzaner ging dann dieser Nachmittag zu Ende und wir fuhren wieder zum Hotel zurück.

Am 3. Tag war um 8.30 Uhr Abfahrt nach Tolmin zur Tolminka-Schlucht. Weiterfahrt nach Kobarid mit einer Wanderung zu den Koziak-Wasserfällen und der Festung des 1.Weltkrieges. Auf dem Weg zum Hotel besuchten wir noch die Festung Flitscher-Klause in der wir schon erwartet wurden. Die Mitglieder des Heimatvereins Bovec erzählten uns anhand einer Vorführung über den 1. Weltkrieg.

Am 4. Tag war um 8.30 Uhr Abschied nehmen angesagt. Wir fuhren über den Prendel-Pass, Italien nach Villach. In einem Brauerei-Biergarten wurde ein zünftiges Mittagessen eingenommen und anschließend über die Tauern Autobahn Richtung Heimat gefahren. Um 22.00 Uhr kamen wir, Dank unseres Busfahrers Rudi, wohlbehalten in Allmersbach im Tal an. Wir hatten an allen Tagen wunderschönes, heißes Ausflugswetter, gutes Essen im Hotel und viele schöne Besichtigungen. Und wieder einmal an Fam. Burr ein herzliches Dankeschön für diese wunderschönen Tage in Slowenien.

 

Weitere Jahre

 

Oben